aj-banner
Willkommen im
DHV-Bezirk
Staufen

Termine
Bezirksblättle
Biete & Suche
Wir über uns
Neues
Sprungbrett
email-dr.gif
Home
zur Landesseite
Logo Staufen

Gelungener Einstand

Premiere des Bezirksorchesters im DHV-Bezirk Staufen

Spielstark besetzt, diszipliniert und mit großer musikalischer Bandbreite präsentierte das Bezirksorchester des DHV-Bezirks Staufen unter Leitung von Bezirksdirigent Erwin Schuster sein Premierenkonzert am 17. April 2011 in der Eintrachthalle Köngen


Sehr erfreut zeigte sich der Bezirksvorsitzende Erhard Schwenk schon angesichts der zahlreich erschienenen Gäste, unter denen sich mit DHV-Präsident Fritz Dobler, Ehrenpräsident Georg Penz sowie dem früheren Bezirksvorsitzenden Bernhard Schüle und dessen Stellvertreter Herbert Heck einige prominente und viele bekannte Gesichter fanden.

Schon mit den ersten Tönen der "Zigeunerbaron"-Ouvertüre wurde ein hohes Niveau an Tonkultur, Präzision und Dynamik erreicht. Beeindruckt verfolgten die Besucher den von der Operettenhandlung geprägten stetigen Wechsel zwischen ungarisch-temperamentvoller Dramatik und jenen filigran-leichten Walzerklängen, mit denen Johann Strauß einst Weltruhm erlangte. Ein weit gefaßter Spannungsbogen kulminierte in einem fulminanten Finale, das trotz seiner technisch beachtlichen Schwierigkeit in feuriger Brillanz vorgetragen wurde. Lang anhaltender Applaus war der Dank für diesen gelungenen Einstand.

Einen besonderen Höhepunkt stellte der Auftritt von Werner Glutsch dar, der als Dozent am Hohner-Konservatorium ebenso wie Fritz Dobler zu den früheren Lehrmeistern von Erwin Schuster zählt. Mit dem Solopart beim "Konzert in g-moll" von Bernhard Molique demonstrierte er nicht nur hohe Fingerfertigkeit, sondern fand auch immer wieder den direkten Draht zu Dirigent und Orchester, um zu einer musikalischen Einheit zu verschmelzen.

Überzeugend auch der zweite Konzertteil: Die Ballett-Suite von Hans Brehme schon lange ein Klassiker der anspruchsvollen Literatur für Akkordeon-Orchester bestach durch Präzision, sehr diszipliniertes Spiel und eine einfühlsame Interpretation mit vielen musikalischen Nuancen. Zum Programmende dann Musik zum Träumen und Wohlfühlen mit dem sehr farbig arrangierten Medley aus Walt Disneys "König der Löwen". Rhythmisch sicher und mit hörbarer Spielfreude gewann das Orchester endgültig die Herzen der Zuhörer, die mit Minutenlang anhaltendem Schlußapplaus reagierten.

Nach einem herzlichen Dank an die Gastgeber vom Akkordeon-Orchester der Chorgemeinschaft Eintracht-Liederkranz Köngen und wichtige Unterstützern des Projekts gab es noch eine flotte Zugabe: "Danza Final" aus "Estancia" von Alberto Ginastera, vom Orchester sogar mit einer kleinen Choreographie garniert, konnte die Zuhörer erneut begeistern.

Viele nutzten noch ausgiebig die anchließende Gelegenheit, beim "Après-Konzert" mit Sekt und kleinen Snacks den gegenseitigen Austausch zu pflegen. Dabei herrschte bei Spielern wie Zuhörern einhellige Einigkeit: ein gelungenes Einstiegsprojekt, das unbedingt eine Fortsetzung finden sollte.

So viel darf schon verraten werden: interessierte Akkordeonisten aus dem DHV-Bezirk Staufen sollten unbedingt auf die voraussichtlich nach den Sommerferien erscheinende Ausschreibung achten!

Hier gibt`s das Konzertprogramm, und noch mehr Hintergrundinfos/aktuelle Informationen zum Bezirksorchester Staufen 2011

Bezirksorchester von Staufen in 2011 Das neugegründete Bezirksorchester von Staufen kurz vor der Premiere

Quelle: Erhard Schwenk, Bezirksvorsitzender

Zurück zum Archiv
Zurück zu -Wir über uns-
Kontakt: staufen@akkordeonjugend.de